CASE HALLOREN

Von der verstaubten Ostmarke hin zur begehrten Süßigkeit: Schwierig in Zeiten, wo Zucker der Teufel ist und man eigentlich nur noch Salat essen darf. Aber dieses „alles ist verboten“, ist so unlustig, wie die grauen Männer, die einst die DDR regiert haben. Halloren beweist Mut zur Lust, zum Genuss, zum Leben. „Ich brauch es süß!“ Ist der Schlachtruf für die süße Revolution.


Designvorschläge für Produktverpackungen — zum Vernaschen gut.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen